Raumzeit

et Philolog

Heidegger Adepten in Frankreich sterben aus

with 2 comments

Anaximander vermeldet: Lacoue-Labarthe ist gestorben

Lacoue-Labarthe ist gestorben

Er war Philosoph und verteidigte Heidegger in der Debatte um dessen Beziehung zum Nazi-Regime. Im Alter von nur 66 Jahren ist er in Paris gestorben. Das teilte am Dienstag die Straßburger Universität Marc-Bloch mit, wo der Franzose über 30 Jahre lang gelehrt hatte. Lacoue-Labarthe hatte gemeinsam mit seinem Freund Jacques Derrida in dem Buch “La fiction du politique” an einer Debatte über die Beziehungen Heideggers zum Nazi-Regime teilgenommen. Die Autoren vertraten die Ansicht, Heideggers politischer Werdegang ändere nichts an der Bedeutung seines Werkes für die Philosophie.
In Frankreich engagierte sich der aus dem südwestfranzösischen Bordeaux stammende Philosoph politisch etwa gegen die rechtsextreme Front National oder für von der Abschiebung bedrohte Ausländer. Außerdem übersetzte der studierte Germanist das Werk “Ödipus der Tyrann” von Friedrich Hölderlin ins Französische.

references:

Biografisches gibt es bei Urs Engeler , diaphanes – speziell die Buchbesprechung Poetik der Geschichte

Written by admin

January 31, 2007 at 8:36 pm

2 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wenn es sich um Heidegger handelt, dann mochte ich
    etwas uber Kant aber sagen: Kant war se anhanglich
    zu Bibel, und seine Zitate zu Bibel sind sehr aber
    herzlich! Und was propagiert die Bibel? Rassismus,
    Antisemitismus, Hass, Genozide, Volkermord, Kani-
    balismus, Vandalismus, Sklaverei!
    Solche Solutionen hatte also Kant unterstutzt als
    ein Pietist. Weshalb sollte man dann Heidegger
    kritisieren? Fur Antisemitismus in Deutschland
    ist zu erst Kant direkt verantwortlich!
    Sollte man Goldhagens Buch lesen, dass man endlich
    begreifen kann, aus welchen Quellen kommt wohl ja,
    der Antisemitismus?
    Daruber hatte auch Heideggers Liebhaberin Arendt
    auch geschrieben: “Eichmann in Jerusalem.” Sogar
    Eichmann hatte Kant zitiert, sein K. Imperativ!
    Sollte man auch Soziologin Jutta Voss lesen, dass
    man begreifen kann, wer war eigentlich Kant?
    Nichts anders, als ein Theologe, ein Antisemit!
    Danke!

    mark santos

    January 23, 2008 at 3:01 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: