Raumzeit

et Philolog

Rekapitulation einer abgelegten Lektüre

with 5 comments

karwan-baschi ist durch justus noch einmal auf der fährte von hardt/negris “empire”. ziel ist die spezifizierung des kompakten begriffs der multitude u.a. als gesindel.

Written by admin

September 28, 2007 at 1:30 pm

5 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Nunja, eigentlich soll die “Suche nach Gesindel” nur ein Aufhänger für die Auseinandersetzung mit Hardt/Negri bzw. Justus Wertmüllers Kritik sein. Wie es dann weitergehen kann, wird sich vermutlich erst im Gespräch ergeben – einem Gespräch, das übrigens immer noch den ein oder anderen Teilnehmer vertragen könnte.😉

    Paule

    September 29, 2007 at 9:29 pm

  2. Hallo Paule,
    ich habe mich 2000-2002 mit den Texten von Hardt/Negri näher befasst, an der Uni die engl. Ausgabe durchgekaut und später in einem Lesekreis die dt. Ausgabe. Ziel war, ich wollte das Operaismusding für mich updaten. Aktuell habe ich den Eindruck, die Empire-Idee wird inhaltlich hauptsächlich noch von Thomas Seibert und Leuten aus seiner Strömung in der Linken vertreten, Zitategebrabbel von irgendwelchen Honks einmal aussen vor gelassen.
    Ein Manifest der Restlinken ist das Empire-Buch wohl nicht geworden, hier mag man es lieber kerniger und nicht so kompliziert: Antiimp + Antiamerikanismus + Antizionismus sind da schon bequemer unter die Restlinke zu streuen.
    Wenn ich bei der Texterschliessung irgendwie hilfreich sein kann, komme ich gerne auch mal dazu. Am liebsten virtuell😉
    Zuppi

    philolog

    September 30, 2007 at 9:20 pm

  3. Nach den Beleidigungen, die meine Diskussionsaufforderung bisher provoziert hat, freut das doch gleich doppelt.🙂 Ich werde in den nächsten Tagen nochmal eine komplexere Fragestellung entwickeln und komme dann gerne auf Dein Angebot zurück! “Reden” werden wir in jedem Fall über das Netz.

    Paule

    October 1, 2007 at 7:04 am

  4. >>Nach den Beleidigungen,….<
    Ja,in den virtuellen Kreischbuden der Restlinken geht es oft grob zu – in der gelebten Realität geht es dort aber noch viel schlimmer zu.
    <>komplexere Fragestellung entwickeln<<<
    Das wäre hilfreich, so kann ich mich besser auf den Austausch vorbereiten.
    Bis demnächst
    Ahoi Zuppi 😉

    philolog

    October 1, 2007 at 6:02 pm

  5. […] / ‘Multitude’ – Lektüre eingehen. Neben etwas lästigem Gelaber hat es hier und da bereits werbende Resonanz gegeben – es wäre also langsam mal an der Zeit, etwas […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: