Raumzeit

et Philolog

Jürgen Elsaesser schmiedet die Volksfront

with 2 comments

Letztes Wochenende fand ein denkwürdiges Kameradschaftstreffen als Konferenz “ Die Linke und die Nation” im berüchtigten ND-Gebäude in Berlin statt:
Gestandene Weggefährten ( “es kann nicht mehr von grauen Haaren gesprochen werden, es waren fast nur Glatzen anwesend” – eine kolportierte Anspielung auf den dort versammelten Seniorenclub ) des DKP-Sprektrums trafen sich am Sonntag Morgen mit J. Elsässer, Hans Coppi und anderen Vertetern und Fans der nationalkommunistischen ex-DKP aus Ost und West. Eigentlich sollte das Anlass zum zurücklehnen geben – es erscheint vordergründig ein gerontologisches Problem zwischen Corega-Tabs, Haloperidolsaft und Klistier zu sein, das ist es aber leider nicht.

Während Elsässer in der sonntäglichen Morgenveranstaltung im Haus des ehemaligen Zentralorgans der SED vor der Personenstärke einer Berufsschulklasse richtig vom nationalkommunistischen Leder zog, die Volksfront im klassischen Sinne der KPD beschwor und einen maximal dreckigen Antiamerikanismus auf Kampagnenniveau von allen nationalen Kräften auf deutschem Boden einforderte, war der Text abends im Robert Havemann Saal im braunen Haus der Demokratie an der Greifswalder wieder etwas verschwurbelter zu hören, waiting hat auf seinem Blog über den manipulativen/verschwörungstheoretischen Charakter von Elsässers Beiträgen berichtet, denen z.B. Bernhard Schmid in der Veranstaltung “Wieviel Populismus verträgt die Linke?” enschieden entgegen treten musste – Blogbericht von Kojack und Wendy. Elsässer ist sicherlich ein irrer Theoretiker des puren Antiimperialismus, der auf die antiamerikanische Karte setzt – hier ist auch sein zentrales Motiv der Volksfront angesiedelt, er malt das Schreckgespenst eines weltweiten US-amerikanischen Kriegsstrebens an seine schmale, nationalistisch bemalte Wand, da sind ihm ALLE nationalen Kräfte auf deutschem Boden willkommen. Elsässer ist ein gefährlicher Demagoge, der demnächst noch in vielerlei Buchten der rechts- und linksradikalen Szenerie anzutreffen sein dürfte, seine Texte in der jungen-welt sind erst der Anfang.

references:
Die Linke und die Nation
Wieviel Populismus verträgt die Linke?
Querfront: Vermeintliche Linke auf Abwegen

Written by admin

October 2, 2007 at 11:03 pm

2 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] greift er sein altes, zentrales Motiv der Volksfront wieder auf, das von Lafontaine bis Gauweiler, jenseits von Gender Mainstreaming antiamerikanische […]

  2. […] Classless Kulla: Elsässers Volksquerfront Jürgen Elsaesser schmiedet die Volksfront Querfront von Rechts nach Links Possibly related posts: (automatically generated)Kurzurlaub […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: