Raumzeit

et Philolog

Der Haider iss tot

with 3 comments

Diese Nachricht habe ich gerade beim Lindwurm gelesen,ein Autounfall beendete das Leben des umstrittenen Politikers. Falco wurde in den Achtzigern ‘mal gefragt,was wohl die Österreicher an Haider gut finden würden und er antwortete: “Er iss ganz rechts aussen und er iss halt fesch”.  Na ja,ein Janker-Fascho weniger in der EU.

UPDATE: Der Lindwurm ist nicht nur vor Ort in Kärnten unterwegs, er hält den Rest der weiten Welt auch auf dem Laufenden: Sehr lesenswerte Einschätzungen aus Haiders kleinem Königreich: Der Haider-Mythos bröckelt bereitsHaiders letzte große Show.

Zettel setzt gegen wie auch immer gearteten antifaschistischen Geifer die Würde des Toten und seines Amtes:  Zitate des Tages: “Europaweit unbeliebt”. Wahrscheinlich kategorisiert er den Haider auch in die politische Ecke so vieler rechtskonservativer Politiker,die optimistisch am rechten Rand operieren.

Natürlich ist das rechtskonservative  Spektrum noch weitestgehend unter dem Schirm der Meinungsfreiheit anzusiedeln. Trotz allem empfand ich bei vielen Kampagnen Haiders mehr als Würgereize: Wer auf schwache Bevölkerungsteile mit rassistischen Parolen einschlagert und diese dann zum gesellschaftlichen Abschuss frei gibt,darf immer mit meiner entschlossenen Gegnerschaft rechnen. Da lege ich natürlich nicht auch noch Blumen auf die Grabesstelle und ein r.i.p. verkneife ich mir selbstverständlich auch. Solchen Leuten wünsche ich im höchsten Falle die Dämonen,die sie zu Lebzeiten mit entfesselt haben. Das ist doch wohl sowas von klar.

References:
184 Km/h
Jörg Haider = Lady Di Kärntens?
Jörg Haider:1950-2008

PS: Dahrendord meldet sich zurück

Written by admin

October 11, 2008 at 11:39 am

3 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich Zittiere Die Missfits:
    Der Möpp is tot.

    sorry keine schadenfreude im “menschlichen” sinne, aber im Politischem.

    Greatz Little Sistah

    Sandra*Little Sistah

    October 14, 2008 at 11:50 am

  2. Ich empfinde auch keine Schadenfreude. Durch so einen blöden Unfall den Loeffel abzugeben,das iss schon hart.
    Trauer empfinde aber auch keine.Ich kannte diesen Mann ja auch nur über seine beständig widerlichen politischen Kampagnen gegen Tschuschen, überhaupt Ausländer,Homos oder was dem Kärntener Spiesser sonst noch so quer in Kopf und Bauch lag.
    Ich war damals in den Achtzigern über Falcos kurz angebundene Einschätzung über Haider erstmal etwas verwundert.Aber wahrscheinlich hatte er Recht.
    Liebe Grüsse in den Süden der Republik😉

    zuppi

    October 14, 2008 at 6:46 pm

  3. Der Abgang war selbstgewählt. Und er versinnbildlicht was Haider sein ganzes politisches Leben lang war, rücksichtslos, seine eigenen Regeln schaffen wollend und sich selbst überschätzend. Traurig ist eigentlich nur, dass es nicht die Politik war, die ohn so jäh ausgebremst hat sondern ein öder, von ihm selbst ausgesuchter Betonpfeiler.

    Letze Widmung

    October 16, 2008 at 12:09 am


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: