Raumzeit

et Philolog

US-Präsidentschaftswahlen 2008

leave a comment »

Warum sind die Alteuropäer so neidisch auf die USA? US-Amerikaner sind ja historisch betrachtet zum grossen Teil Abkömmlinge von Alteuropäern,die sich auch auf  Schiffe getraut haben, um in der neuen Welt das persönliche Glück zu finden. Die Verve,mit der hier in den BRD-Medien (ob privat oder steuerfinanziert) der angebliche charismatische Visionär gehyped wurde, geht schon stark auf die Symptomatik einer inszenierten Massenpsychose hinzu – wenn ich Visionen bekommen sollte,wird es höchste Zeit zum Arzt zu gehen,die Wahlurne würde mir nicht gerade spontan als Therapie einfallen. Ich drücke dem weisshaarigen Zausel als Aussenseiter die Daumen,er erscheint mir aussenpolitisch zuverlässiger als der Visionär zu sein. Eine hohe Wahlbeteiligung verspricht eine spannende Wahl.  Zettels Empfehlung zur Wahlnacht John King, US-Chefkorrespondent von CNN,.Bill Schneider und Wolf Blitzer in seinem Situation Room. Ramon bewirbt für eher nach aussen orientierte Wahlbeobachter die CNN-Wahlparty in Berlin mit Limo-Service. Daniel setzt auf Flo’s Election-Blog “Pennsylvania Ave“. CHANGE  wird es auf jeden  Fall geben,Bush hat ja fertig und Ich kann mit beiden Kandidaten leben. Ja, noch einmal schlafen,dann ist … .

references:
Crashkurs für den neuen Commander
Obama ist jetzt US-Präsident. Das hat folgende Konsequenzen:
Schlechter Tag für Rassisten
Die russische Art der Gratulation
Excited About Obama, Realistic about Transatlantic Cooperation
Verlieren können

Written by admin

November 4, 2008 at 8:58 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: