Raumzeit

et Philolog

Ist Ihnen langweilig?

leave a comment »

Fliegt mich diese Gemütsregung an,befasse ich mich z.B. mit der Linken. Ich könnte auch den Hund ausführen – wenn ich den noch hätte. Oder mit der Katze zum Tierarzt gehen,wegen der Impfungen. Oder meine Oma auf’m Friehof besuchen – o.k. , sie liegt eine unwirtliche Strecke enfernt von mir in der Erde.

Die Linke also. In den letzten zwei Jahren – Schrippe war noch feste dabei, das Verhältnis der Linken zur Nation freizulegen – war kein Anderer als Jürgen Elsässer ein lohnenswertes Untersuchungsobjekt. Sogar André von der eifrei kümmert sich um das Exempel der linken Selbstvergewisserung, das an Elsässer bzw. an seinen rechtsextremen Zuhörern jüngst statuiert wurde. Ich möchte die Reihe inhaltlich etwas erweitern,dazu ist dieser aufgefundene Text eine hilfreiche Innenansicht linker Ideologiebildung: Was ist in 2009 noch links? Grundsätzlich gehe ich davon aus, die Linke ist für ihre Ideologiebildung auch selbst verantwortlich. Den Faustkampf würde ich aber erst bei der Stellung einer  tatsächlichen Machtfrage erwarten,wenn eine gefestigte Ideologie politisch-praktisch umsetzbar geworden ist. Als symbolische Handlung, wenn sich die Fusstruppen rechts und links des Rubicon selbstfinderisch zu organisieren versuchen,ist die Gewaltfrage defintiv zu früh aufgemacht, eine kriminelle und sinnentleerte Tat. Das müsste doch linken- oder rechten (National-) Revolutionären auch  einleuchten.

references:
Querfront von Rechts nach Links

Written by admin

January 22, 2009 at 7:36 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: