Raumzeit

et Philolog

Posts Tagged ‘DDR

kurz notiert

leave a comment »

  1. Eine praktisch-politische Folge der Iran-Konferenz in Berlin im Mai dieses Jahr: Kundgebung und Diskussionsveranstaltung am 30.8.2008 in Siegen. Die SPG Steiner-Prematechnik-Gastec GmbH hat vor einigen Monaten einen 100 Mio. Euro Vertrag über den Bau von drei neuen Anlagen zur Gasverflüssigung im Iran abgeschlossen. Keine Geschäfte mit dem antisemitischen Terrorregime! – Stoppt den Steiner-Deal mit dem Iran!
  2. Der Mann mit dem goldenen Mercedes ist Tod. Für Republikausreisende war nicht nur Anwalt Gregor Gysi zuständig. In weit grösserem Masse hat Anwalt Wolfgang Vogel die Ausreisen aus der DDR abgewickelt, seine Funktion des Unterhändlers nahm ihren Lauf. Mit deutscher Gründlichkeit hat er alles mit organisiert,damit Staatsbürger des realen Sozialismus aus ihrer Staatsbürgerschaft entlassen werden konnten. Viele Ausreisewillige bekamen vom SED-Regime über Jahre ein “Wartezimmer” mit Vollverpflegung und Animateurprogramm im Knast reserviert – heutige kommunistische Diktaturen stecken ihre Dissidenten gleich in die Klappsmühle, wie man von China weiss. RA Vogel wurde 82 Jahre alt.
  3. Der Deutsche Gewerkschaftsbund in den ungeliebten Fussstapfen des nationalen Sozialismus: Solidarität mit Marco Kanne.
  4. Postkoloniale Überbleibsel,debattiert mit einem Linken: Ein Brief an Tom.
Advertisements

Written by admin

August 22, 2008 at 9:16 pm

Prager Frühling

leave a comment »

Nein,es ist eben nicht die Rede von der neu herausgebrachten sozialistischen Zeitschrift.

Heute wird auf die persönlichen Erinnerungen von Heinz Eggert – Pastor,Journalist und Moderator – hingewiesen. Sein Abgesang auf den realen Sozialismus in 1968: Der Prager Frühling oder:

Mein politisches Erwachen: Teil I + Teil II + Teil III + Teil IVGedenken in  Liberec 2008

Neuerscheinung: Klaus Kukuk (Jahrgang 1933): Prag 1968 – Unbekannte Dokumente. Mit einer Einleitung von Horst Schneider (14,90€,TB,Das Neue Berlin August 2008). amazon

references:
Bedrohung aus dem Osten

Written by admin

August 1, 2008 at 4:30 pm

Florian Havemann liest Lawrence Sterne

leave a comment »

Leben und Ansichten von Tristram Shandy,Gentleman.” Die Reihe “Ich,die DDR und ein Buch” lässt “Protagonisten” der DDR-Zeit in Lesungen und Diskussionen zu Wort kommen,um die Zwischentöne des Lebens in der DDR auszuloten.In einer moderierten Podiumsdiskussion stellt eine bekannte Persönlichkeit das Buch vor, das sie/ihn zur DDR-Zeit besonders geprägt hat.
SSterne ShandyNeben der Bekanntmachung des mir sehr am Herzen liegenden Buches von Sterne wird sicherlich einiges aus der Befindlichkeit des DDR-68igers Florian Havemann abfallen und die Begegnung dürfte etwas positiver ausgehen als auf dem unsäglichen 68iger-Kongress der PDS-Jugend vor ein paar Wochen hier in Berlin,die mir eine massive Migräneattacke einbrachte.

ORT:
Egon Erwin Kisch Bibliothek
Frankfurter Allee 149, Berlin-Lichtenberg
26.06.2008
19:00 Uhr, 1 EURO Eintritt
Zielgruppe: Jugendliche, Erwachsene
Voranmeldung erbeten bei Frau Mroseck, Tel. 030-5556719

Written by admin

June 2, 2008 at 10:25 am