Raumzeit

et Philolog

Posts Tagged ‘Hegel;Marx

Schlussfolgerungen aus dem Horst Mahler Interview

with 2 comments

Wenn Michel Friedman mit dem braunen Horst beim Interview sitzt und dabei ein 14-seitiger Gesprächstext herauskommt, kann das ganz unterschiedlich verhandelt werden: Es wird der Dammbruch in die mittige Publizistik beklagt, Arno Lustiger zeigt die Zeitungsververantwortlichen wegen Volksverhetzung an, andere hoffen wiederum auf die Möglichkeit einer realistischeren Einschätzung der NPD-Strömung durch nationalverliebte, NPD sympatisierende Rechtskonservative.

Zettel ist ein ideologiegeschichtliches Detail im Denken des braunen Horst aufgefallen:

Daß einer Hegel und Hitler so miteinander verknotet, wie Marx das mit Hegel und Feuerbach gemacht hat.Der das tut, ist Horst Mahler, einst Chef- Ideologe der sogenannten RAF, heute ein Neonazi. Mitgeteilt hat er die Weltanschauung, die er sich aus Hegel und Hitler zusammengezimmert hat, in einem Interview mit Michel Friedman für “Vanity Fair”, das im Netz nachzulesen ist.

Diesen höchst interessanten Fragen wird Zettel in seiner Reihe “Horst Mahler – ein deutscher Denker, ein deutscher Täter (1): Ein Rückblick auf Hegel und Marx” in loser Folge nachgehen. Der Leser sollte Wissen, Mahler hat sich im Rahmen des “Deutschen Kolleg” intensiv mit dieser Verknotung seiner völkischen, nationalsozialistischen und antisemitischen Ideologie mit Hegel befasst und so eine nationalsozialistische Metatheorie entwickelt – eine braune Rekapitulation der 68iger-Pflichtlektüre, hier klingelt also der Nazi-Weltgeist philosophisch auf hohem Niveau.

references:
Wenn Michel Friedman mit dem braunen Horst …

… dem Infotainment verbale Watschen verpassen.

Advertisements

Written by admin

November 11, 2007 at 10:57 am