Raumzeit

et Philolog

Axensprung

with one comment

Film über das Filmemachen, eine Standortbestimmung zwischen Kunst und Doku
D-2004 von Christian Bau und Monika Treut, die thede

Axensprung, im englischen neben frame jump auch der Ausdruck crossing the line. Das unabhängige Kino ist zur Jahrtausendwende, im Zeitalter der digitalen Explosion und der enormen Verwertungsbeschleunigung in eine neue Phase getreten.

Die Achsen verschieben sich. In dem Film Axensprung untersucht Christian Bau, wie die Branche funktioniert, wie sie sich verändert. Ein radikaler Film über das Filmemachen, das Business und die Ideale. Die Frage: “Ist es möglich, in Deutschland Filme zu machen, Autorenfilme?“ Ausgehend von dieser Fragestellung besucht er Freunde und Kollegen, um mit ihnen über die Arbeit, die momentane Situation und mögliche Weichenstellungen zu sprechen.

Filmemacher kommen zu Wort und Bild, die sich ihre Eigenart, ihre Fantasie, ihre Bild – und Tonsprache bewahrt haben, ihre spezielle Weltsicht in ihren Arbeiten ausdrücken und besondere Produktionen herstellen. Sie haben auf die neugierigen Fragen erstaunliche Antworten.

Written by admin

December 12, 2006 at 1:26 am

Posted in Dokumentarfilm, TV

One Response

Subscribe to comments with RSS.

  1. By dividing up the party at several peoples
    houses you make it easy on yourself. The game was released on
    August 3, and is in stores now, but probably is where it will remain,
    sad to say. I hope you have fun planing a birthday party for your tween, I hope my birthday party ideas
    for tween’s helped you.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: